Hundert Autoren gegen Einstein

von Hans Israel, Erich Ruckhaber, Rudolf Weinmann (Herausgeber)

Hundert Autoren gegen Einstein
[Reprint der Originalausgabe von 1931]
Verlag: University of Innsbruck (8. Dezember 2007)
ISBN-10: 3226005375
 
Amazon

Mit einer Rezension von Luitpold Mayr:
Es handelt sich um das Reprint der seit langem vergriffenen Streitschrift aus dem Jahre 1931 gegen die Relativitätstheorie. Die eindrucksvolle Namensliste der Autoren aus
dem In- und Ausland widerlegt die bis heute gepflegte Legende, bei den Kritikern Einsteins in den 1920er Jahren habe es sich lediglich um Deutschnationale und Antisemiten gehandelt. Ein Dokument der Wissenschaftsgeschichte, das in keinem Bücherschrank und in keiner Bibliothek fehlen sollte!

Neben einigen ausführlichen Beiträgen beinhaltet der Band teilweise nur kurze Statements oder Zitate aus wissenschaftlichen Arbeiten. Wer sich ein aktuelles Bild der Argumente gegen die Relativitätstheorie verschaffen will, greift besser zurück auf die Bücher des Wissenschaftsjournalisten Walter Theimer (Die Relativitätstheorie – Lehre, Wirkung, Kritik), der Physikprofessoren Georg Galeczki und Peter Marquart (Requiem für die spezielle Relativität) oder des Philosophen Egbert Scheunemann (Irrte Einstein?).

——————————————————-

Siehe auch in diesem Blog: Der Terror der Anhänger der Relativitätstheorie

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.