Unterdrückung und Ausschaltung der Kritik in mehreren Ländern

von G.O. Mueller

Die Forschungsgruppe G.O. Mueller berichtet in ihrem Kapitel 2, Fehler-Katalog, Fehler T6 über die soziale Durchsetzung der Speziellen Relativitätstheorie:

Mit der Unterdrückung und Ausschaltung der Kritik seit ca. 1922 wird die Öffentlichkeit in mehreren Ländern über den wahren Status der Speziellen Relativitätstheorie getäuscht und damit von den beteiligten Naturwissenschaftlern ein Traditionsbruch begangen oder geduldet

Die als Fehler T1 – T5 behandelten Maßnahmen der Relativistik-Machthaber gegen die
Kritiker und die Kritik haben den Zweck, den Zusammenbruch der Speziellen Relativitätstheorie bereits in der ersten Kritik-Phase 1908-1914 gegenüber der Öffentlichkeit zu verbergen.

Dieses Ziel wurde von den Relativisten durch rigorose Unterdrückungsmaßnahmen und sehr wirkungsvolle Manipulation aller Medien bis heute erreicht.

Die Täuschung der vertrauensvollen, gutgläubigen Öffentlichkeit wird von der gesamten “scientific community” mitgetragen, weil die öffentliche Blamage über den Ruin der Theorie und die jahrzehntelange Täuschung der Öffentlichkeit Ausmaße annehmen würde, die auch Bereiche außerhalb der theoretischen Physik tangieren würden. Nach so langer Zeit der Täuschung sind alle mitschuldig geworden und sitzen in einem Boot. Aus diesem Grund ist eine Reinigung der Wissenschaft aus sich selbst heraus völlig unwahrscheinlich. Alle sind irgendwie beteiligt, alle glauben, irgendwie profitiert zu haben, und die Abschaffung der Freiheit von Forschung und Wissenschaft auf einem Teilgebiet der Physik kümmert keinen Kollegen, wenn die Abschaffung der Freiheit von den Vertretern des Faches selbst gewünscht und organisiert und gegenüber der Öffentlichkeit getarnt oder gerechtfertigt wird.

Die seit ca. 1922 organisierte Unterdrückung jeglicher Kritik und Täuschung der Öffentlichkeit durch einen Teilbereich der Physik stellt einen Traditionsbruch dar, dessen historische Dimensionen nicht unbedeutend sind. Die theoretische Physik hat sich selbst von der lebendigen und kreativen Kraft der Kritik abgeschnitten und ist mit der Speziellen Relativitätstheorie zu einem reinen Nacherzählungsverein geworden.

Die Theorieteile von Albert Einstein werden nirgends angewendet und nirgends benötigt, weshalb sie auch nicht stören. Alle Wissenschaften arbeiten mit der Einheit des einzigen Beobachtungsraums und mit der universalen Zeit und absoluten Gleichzeitigkeit, ohne irgendwelche Veränderungen an Körpern wegen der relativen Bewegung anderer Gegenstände.

Das internationale Maßsystem der Physik für Längen und Zeiten vor 1905 gilt unverändert, verwendet nur in seiner technischen Realisierung zum Teil neue Effekte und Konstruktionen.

Die unabhängig von der Speziellen Relativitätstheorie und vor der Speziellen Relativitätstheorie gefundenen Erkenntnisse haben sich als nützlich erwiesen und sind weiterentwickelt worden.

Die Öffentlichkeit hält die Naturwissenschaften und insbesondere die Physik für einen Hort der Sachlichkeit, Objektivität und Nüchternheit, an dem sich sorgfältig abwägende Forscher nur um die Erkenntnis der Wirklichkeit bemühen und alle offenen Fragen durch die klaren Befunde des Experiments entschieden werden. Die Öffentlichkeit würde es nicht für möglich halten, daß im Rahmen der physikalischen Wissenschaft die öffentlichen Geldmittel dafür verwendet werden, eine haltlose Theorie als die größte und bestbewiesene der ganzen Physik zu behaupten und die Kritiker dieser Theorie zu unterdrücken und auszuschalten.

Von der theoretischen Physik dazu angestiftet, haben die Naturwissenschaften einen Traditionsbruch der gutgläubigen Öffentlichkeit gegenüber begangen und die Freiheit von Forschung und Lehre auf dem Gebiet der theoretischen Physik abgeschafft und diesen Zustand seit 8 Jahrzehnten aufrechterhalten. Hierfür werden die Verantwortlichen in Zukunft zur Rechenschaft gezogen, die historische Schuld der Wissenschafts-organisation muß erforscht und aufgearbeitet werden, die Kritiker und die Kritik müssen gegen alle Verleumdungen rehabilitiert und geschützt werden. Die Blamage unserer physikalischen Wissenschaft wird nicht mehr lange aufzuschieben sein, und sie wird ein Spektakel.

Deutschland hat nun bereits mehrere Vergangenheiten aufzuarbeiten: den Nationalsozialismus, die DDR und die Diktatur der Relativitätstheorie; wie es in anderen Ländern aussieht, werden die dortigen Öffentlichkeiten zu prüfen und zu entscheiden haben.

——————————————————————-

Siehe in diesem Blog über die soziale Durchsetzung der Speziellen Relativitätstheorie:
Fehler T1, T2, T3, T4, T5, T7 und T8

Hinterlassen Sie eine Antwort

Erlaubter XHTML-Code: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>