Die Geltung des Relativitätsprinzips wird in der Theorie mehrfach nicht beachtet

von G.O. Mueller

Aus der Dokumentation von G.O. Mueller Kapitel 2 – Fehlerkatalog:

E: Bewegung / Fehler Nr. 4 (English Version…):

Die Geltung des Relativitätsprinzips wird in der Theorie mehrfach nicht beachtet

Das großartig verkündete Relativitätsprinzip (AE 1905, S. 891 u. 895) wird in der Theorie in mehreren Fällen nicht angewendet. Beispiel: die Masse-Geschwindigkeits-beziehung.

Kritische Übersichten geben Theimer 1977 (S. 78-84) und Galeczki / Marquardt 1997 (S. 127-130 u. 134-142). Theimer referiert das Gedankenexperiment von Lewis und Tolman (1909), in dem zwei gegeneinander bewegte Systeme, zwischen denen zwei Kugeln aufeinander und wieder zurückprallen, eine „Gleichzeitigkeit“ aufweisen sollen, womit sie sich in einer gemeinsamen, absoluten Zeit befinden, woraus dann die Realität einer Massenzunahme abgeleitet wird: dies kann folglich kein relativistischer Effekt mehr sein, weil das Relativitätsprinzip nicht gelten soll.

Auch der Versuch von Kaufmann 1901 (Ablenkung von Elektronen im magnetischen Feld) hat keinen Bezug zur Relativitätstheorie; die Zunahme der Masse der Elektronen ist nur eine von mehreren möglichen Deutungen der Kaufmannschen Meßergebnisse: eine Masse ist direkt gar nicht gemessen worden. Die Relativisten schreiben die Gleichung so, daß eine Massenänderung daraus zu interpretieren ist; aber Max Jammer 1964 (Masse), S. 182, verweist auf eine andere Schreibung der Gleichung, in der die Masse konstant bleibt.

Damit ist der fiktive Charakter der Massenzunahme als mögliche Deutung aus willkürlichem Im Falle der Masse-Geschwindigkeitsbeziehung ist nicht nur die Geltung des Relativitätsprinzips mißachtet worden, sondern auch das behauptete Ergebnis ist eine willkürliche Deutung eines Experiments, das keine Masse direkt gemessen hat. – Eine detaillierte Erörterung des Fehlers der Masse-Geschwindigkeits-Beziehung erfolgt unter Fehler J 1. – Die Mißachtung des Relativitätsprinzips ist ein durchgehender Fehler der Relativistik und sollte nur an diesem Fall beispielhaft erwähnt werden. Weitere Beispiele: das Nachgehen der von der Rundreise zurückkehrenden Uhr, vgl. Fehler D 6, und dessen Anwendung im Zwillings-Fehler, vgl. Fehler D 9.

AE 1905. – Jammer, Max: Der Begriff der Masse in der Physik / aus d. Engl. übers. v. Hans Hartmann. Darmstadt 1964. 248 S. – Theimer, Walter: Die Relativitätstheorie : Lehre – Wirkung – Kritik. Bern (usw.): Francke 1977. 192 S. – Galeczki / Marquardt: Requiem für die Spezielle Relativität / Georg Galeczki, Peter Marquardt. Frankfurt a. M.: Haag u. Herchen, 1997. 271 S.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.