Grundfehler der Relativitätstheorie

von Karl Brinkmann

Grundfehler der Relativitätstheorie
Karl Brinkmann
Verlag: Hohenrain (1988)

Amazon:
In diesem Buch geht es um wesentliche Fehler der Relativitätstheorie, insbesondere ihre Kerns: der Zeit- und Raumlehre. Keine einschlägige Lehre ist berühmter und dennoch falscher. In einer interessanten Beweisführung wird dargelegt, daß Einstein in wesentlichen Bereichern seiner Relativitätstheorie irrt.

 

Vorwort 9
Einführung 13
1. Zur Relativitätstheorie allgemein 15
Andere Auffassungen 23

Erster Abschnitt – DIE ZEIT IN DER RELATIVITÄTSTHEORIE

A. Zur Zeit 29
I. Die Zeit keine Zeitmessung als Ergebnis 30
II. Die Zeit keine Zeitmessung als Vorgang (vor allem zur sog. Zeitdilatation) 41
Anhang: Insbesondere zur Dilatation des Messungsvorgangs 49
III. Ergebnis 65
IV. Weitere Ansichten 68
B. Zu Gleichzeitigkeit, Zeitgleichheit, Zeit und Relativität 82
I. Gleichzeitigkeit und Gleichzeitigkeitsmessung; Gleichzeitigkeit(smessung) und Zeit (messung) sowie Relativität 82
1. Die Gleichzeitigkeit keine Gleichzeitigkeitsmessung 83
2. Keine Relativität von Gleichzeitigkeit(smessung) und Zeit(messung) 92
II. Gleichzeitigkeit und Zeitgleichheit(smessung); Gleichzeitigkeit (als Zeitgleichheit oder deren Messung) sowie Zeit(messung) und Relativität 103
1. Die Gleichzeitigkeit keine Zeitgleichheit(smessung) 103
2. Keine Relativität der Gleichzeitigkeit als Zeitgleichheit(smessung) und keine der Zeit(messung) 112
III. Ergebnis
120 IV. Andere Ansichten 123

Zweiter Abschnitt – DER RAUM IN DER RELATIVITÄTSTHEORIE

A. Zum Raum 133
I. Der Raum keine Raummessung als Ergebnis 134
II. Der Raum nichts stofflich Körperliches 146
1. Der Raum kein stofflicher Einzelkörper (vor allem zur sog. Raumkontraktion) 147
Anhang: Insbesondere zur Kontraktion des Meßkörpers 153
2. Der Raum keine Gesamtheit stofflicher Körper (vor allem zur sog. Raumkrümmung) 166
3. Der Raum nicht der Inbegriff stofflicher Körper (auch zum sog. gekrümmten Weltraum) 171
III. Ergebnis 180
IV. Weitere Auffassungen 184

B. Zu Gleichräumigkeit, Raumgleichheit, Raum und Relativität 197
I. Gleichräumigkeit und Gleichräumigkeitsmessung; Gleichräumigkeit(smessung) und Raum(messung) sowie Relativität 198
1. Die Gleichräumigkeit keine Gleichräumigkeitsmessung 198
2. Keine Relativität von Gleichräumigkeit(smessung) und Raum(messung) 203
II. Raumgleichheit und Raumgleichheitsmessung bzw. Körpergleichheit; Raumgleichheit (als Messung bzw. Körpergleichheit) sowie Raum (als Messung bzw. Körper) und Relativität 209
1. Keine Raumgleichheit als Raumgleichheitsmessung bzw. als Körpergleichheit 209
2. Keine Relativität der Raumgleichheit als Raumgleichheitsmessung bzw. als Körpergleichheit und keine des Raumes als Raummessung bzw. als Körpers 220
III. Ergebnis 232
IV. Weitere Ansichten 236

Dritter Abschnitt  – ZEIT UND RAUM IN DER RELATIVITÄTSTHEORIE

A. Zu bestimmten Eigenschaften von Zeit und Raum 243
1. Keine Verbundenheit von Zeit und Raum als Zeit- und Raummessung 244
II. Keine Bedingtheit des Raumes durch die Zeit 251
III. Zeit und Raum nicht durch anderes bedingt, sondern dafür bedingend 252
IV. Die Vierdimensionalität von Zeit und Raum keine solche von Zeitangabe einerseits und Raumangabe(n) bzw. stofflichem Körper andererseits 255
V. Die Kontinuität von Zeit und Raum keine solche von Zeitangaben einerseits und Raumangaben bzw. stofflichen Körpern andererseits 262

B. Zeit und Raum sowie Messung und Meßmittel 265
1. Grundsätzliches 265
II. Zum sog. Zwillingsparadoxon 275
C. Andere Auffassungen 282
Zusammenfassung 291
Abkürzungs- und Schrifttumsverzeichnis 307
Namensverzeichnis 314
Sachverzeichnis 317

Über den Autor:

KARL BRINKMANN, geboren 1918 in Gelsenkirchen. Arbeits-, Wehr- und Kriegsdienst 1937–1945. Studium insbesondere der Philosophie und Rechtswissenschaft. Promotion 1955. Habilitation 1964. Seit 1970 Professor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Veröffentlichung einer Reihe von rechtsphilosophischen Werken. In Weiterführung seiner Habilitationsschrift wurde Brinkmann ferner Mitverfasser und Herausgeber des »Grundrechts-Kommentars zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949. Seit 1980 beschäftigt er sich vorwiegend mit Naturphilosophie, vor allem im Hinblick auf Zeit und Raum.

——————————————————-
Siehe auch vom Autor in diesem Blog: Zu Zeit und Raum. Gegen die Relativitätstheorie.

.

Eine Antwort zu “Grundfehler der Relativitätstheorie”

  1. Peter Rösch

    Ein erstklassiges Buch, wenn auch in eigentümlicher Sprache geschrieben. Es war nach meinen ersten konkreten Erfahrungen mit Relativitätstheoretikern mein „Trostbüchlein“, und zugleich Ermutigung, mich weiter mit dieser Wissenschaftsgroteske namens „Einstein“ zu beschäftigen.