Stephen Hawking says black holes do not exist, Einstein spinning in his grave

von Gareth Morgan

Stephen Hawking says there is no such thing as black holes,
Einstein spinning in his grave

Gareth Morgan

In: EXPRESS, Fri, January 24, 2014

„STEPHEN Hawking has rocked the world of physics by reversing his lifetime’s work to claim that black holes do NOT exist – insisting they’re more like 50 shades of grey.

The wheelchair-bound genius has posted a paper online that demolishes modern black hole theory. He says that the idea of an event horizon, from which light cannot escape, is flawed.

It is considered one of the pillars of physics that the incredible gravitational pull created by the collapse of a star will be so strong that nothing can break free…much of this is thanks to Hawking’s own work.“ […]

Weiterlesen…

.

Eine Antwort zu “Stephen Hawking says black holes do not exist, Einstein spinning in his grave”

  1. Berndt Barkholz

    Es ist mir unbegreiflich wieso das Rollstuhl gebundene sogenannte „Genie“ nicht schon lange bemerkt hat, das die Oberflächen Orbit-Geschwindigkeit der kollabierenden Masse beim Erreichen von Radius Null gegen unendlich geht und damit die Gravitationsenergie auch, was aber von der Relativitätstheorie keinesfalls erlaubt ist… schwarze Löcher sind also nicht möglich !! Das wird dann aber verteidigt mit der blödsinnigen Behauptung das die Gesetze der Physik beim Erreichen der Lichtgeschwindigkeit zusammenbrechen. Diese armen Seelen die so fest an die Relativitätstheorie glauben, verstehen also nicht einmal die Forderungen ihrer geliebten Theorie… besitzen aber die Maßlose Arroganz sich gegenseitig als „Genie“ auszurufen…