Dienstaufsichtsbeschwerde über den Präsidenten der Kultusministerkonferenz der Länder in Berlin, Herrn Ties Rabe

von Jocelyne Lopez

Ich verweise auf meine Anfrage vom 07.03.12  an die Ständige Konferenz der Kultus-minister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK), auf meine 1. Erinnerung vom 13.04.12, sowie auf meine 2. Erinnerung vom 19.06.12  über die Bitte um Beant-wortung der Frage, aus welchen Gründen die Kritik der Speziellen Relativitätstheorie im öffentlichen Bildungssystem nicht vermittelt und nicht behandelt wird.

Da ich nie eine Antwort bekam, habe ich am 10.08.2012 eine Dienstaufsichts-beschwerde über den Präsidenten der KMK, Herrn Ties Rabe, an die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Annette Schavan eingereicht:

 

von Jocelyne Lopez
an Frau Bundesministerin Annette Schavan
Datum: 10.08.2012
Betr.: Vermittlung der Kritik der Speziellen Relativitätstheorie im öffentlichen Bildungssystem – Verdacht auf Verstoß gegen das Grundgesetz
Meine E-Mail-Anfrage vom 20.12.12
Ihre E-Mail-Antwort vom 07.03.12 (Martina Homt – Referat 324)
Hier: Dienstaufsichtsbeschwerde

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Schavan,

Am 20.12.12 habe ich Sie gebeten, mir die zuständige und verantwortliche Behörde für die Beantwortung einer Frage über die Vermittlung der Kritik der Speziellen Relativitätstheorie im öffentlichen Bildungssystem zu nennen.

Am 07.03.12 informierten Sie mich, dass die für die Beantwortung meiner Frage zuständige und verantwortliche Behörde das Sekretariat der Kultusministerkonferenz der Länder in Berlin (KMK) bzw. Schulwesen im Sekretariat KMK ist, und dass ich mich an diese Stellen zu wenden habe.

Gemäß Ihrer Information, wofür ich Ihnen noch nachträglich danke, habe ich gleich am 07.03.12 meine Anfrage an die genannte Stelle per E-Mail weitergeleitet, mit der Bitte um Beantwortung bis zum 06.04.12.

Da ich keine Antwort bekam, habe ich am 13.04.12 eine Erinnerung geschrieben, mit der Bitte um Beantwortung bis zum 13.06.12.

Da ich wiederum keine Antwort bekam, habe ich am 19.06.12 eine zweite Erinnerung und Beschwerde geschrieben, mit der Bitte um Beantwortung bis zum 23.07.12.

Auch diese Beschwerde wurde ignoriert. 

Zum Überblick verweise ich auf die gesamte Korrespondenz in dieser Angelegenheit, die in der Webseite „Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie“ veröffentlicht wurde:

http://www.kritik-relativitaetstheorie.de/2012/04/erinnerung-an-die-zustandige-und-verantwortliche-behorde-fur-die-vermittlung-der-relativitatstheorie-im-bildungssystem/ 

In diesem Zusammenhang reiche ich hiermit eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Präsidenten des Sekretariats der Kultusministerkonferenz der Länder in Berlin ein, Herrn Ties Rabe, da eine Verletzung seiner Dienstpflicht vorliegt.

Ich wäre Ihnen dankbar, sehr geehrte Frau Bundesministerin Schavan, wenn Sie sich einbringen würden, damit meine Anfrage gesetzkonform beantwortet wird, da diese Angelegenheit wegen Verdacht auf Verstoß gegen das Grundgesetz Art. 5 Abs. 3 „Wissenschaftsfreiheit“ als öffentliches Anliegen im Interesse der Allgemeinheit zu behandeln ist.

Für die Mitteilung der Ergebnisse meiner heutigen Dienstaufsichtsbeschwerde bis zum 12. September 2012 bedanke ich mich im Voraus und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Jocelyne Lopez

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.